Weihnachten bedeutet Zuhause

Weihnachten bedeutet für mich 
Familie
Zuhause
Geborgenheit
Liebe
Dankbarkeit

Weihnachten – eine Zeit, die von magischer Stimmung, kostbaren Momenten mit der Familie und mit Freunden sowie festlichen Anlässen geprägt ist. Und doch hat Weihnachten für jeden eine andere Bedeutung. Für mich ist es eine besinnliche Zeit, verbunden mit einem Gefühl des Ankommens. Man betritt eine Menge Häuser, wird willkommen geheißen und zu einer doch sehr intimen Feier eingeladen. Anlässe, die mit Emotionen verbunden sind und eine geborgene Stimmung verbreiten. Für mich bedeutet Weihnachten, Zuhause zu sein. Überall dort, wo mich die Tage hinführen.

Sei es die herzliche Umarmung nach einem langen Wiedersehen, das kindliche Lachen kleiner Menschen oder einfach die entspannte Stimmung beim gemütlichen Festabend – Weihnachten gibt jedem ein ganz besonderes Gefühl. Und um dieses Jahr noch einzigartiger zu machen, habe ich die Tage bewusst achtsamer verbracht. Eine kleine Pause zwischendurch, eine Tasse Tee am Abend, einmal tief durchatmen und keinen typischen Vorweihnachtsstress. Doch so einfach war das Ganze nicht…

Weihnachten 2019 – ohne Stress und Hektik!

Geschenke

In der Regel sind die Geschenke bis Ende Oktober – spätestens Mitte November – gefunden, gekauft und eingepackt. Dieses Jahr war alles etwas chaotischer, kurz vor Weihnachten gab’s noch eine unerledigte Einkaufsliste, teilweise fehlten sogar noch die Ideen. Geschenke sind oft der Grund für vorweihnachtlichen Stress. Daher sammle ich gerne über’s Jahr die Wünsche meiner Liebsten oder verschenke Zeit – immer schön!

Geschenkverpackungen

Ich achte nicht nur bei den Geschenken auf eine ökologische und sozial faire Herstellung, sondern gebe mir auch bei der Verpackung immer ganz viel Mühe. Dieses Jahr wurden die Geschenke in Zeitungspapier verpackt, bei den Kleinsten habe ich noch die alten Geschenkpapiere aufgebraucht und mit kleinen Ästen dekoriert. So werden die Weihnachtsgeschenke einzigartig und garantiert ein Blickfang.

Christbaum

Der Christbaum ist für mich ein ganz wesentlicher Bestandteil. Ab dem 1. Dezember findet er einen Platz bei mir zuhause. Und da Ökologie für mich immer wichtiger wird, wollte ich dieses Jahr eine neue Tradition starten. Ich wollte jedes Jahr einen Christbaum im Topf kaufen, welcher dann nach Weihnachten in meinem Wald gepflanzt wird. Leider konnte ich diesen Wunsch 2019 nicht umsetzen – welche Vorschläge habt ihr?

pexels-photo-1684236-e1577729000767

Weihnachtsdekoration

Wie sieht dein Zuhause aus? Welche weihnachtlichen Dekorationen halten Einzug und woher kommen all die kleinen Accessoires? Mein Weihnachtsschmuck war in diesem Jahr sehr dezent, zurückhaltend. Und viel Natur: Zapfen von Fichte, Lärche und Tanne, etwas Moos, wilde Kastanien und Blätter der Stechpalme.

Festliche Tafel

Weihnachten besuche ich gerne meine Familie, meist an einigen Tagen hintereinander. Da bleibt wenig Zeit, um auch zuhause noch ein Festessen zu machen. Dafür gab’s viele Leckereien, Kuchen und Gepäck. Einige davon werde ich euch nach und nach unter Rezepte vorstellen. Vielleicht habt ihr Lust, das ein oder andere Rezept auszuprobieren.

Und nun, meine Lieben, wünsche ich euch eine ganz tolle, besinnliche Weihnachtszeit – mit vielen Momenten, die euch Freude bereiten, euch zum Lachen und zum Staunen bringen. Tage, gefüllt mit Entschleunigung, Zeit um zu Ruhen und den Gedanken Raum zu geben. Ganz einfach: Kreiert Augenblicke, die euch in Erinnerung bleiben. 

Von Herzen „Frohe Weihnachten“ an euch,

Jasmin

Photos: Pexels [Ich habe dieses Weihnachten viel Zeit ohne Handy verbracht. Tut leid!]

Empfohlene Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.